Zalando SE: Hauptversammlung 2015

Heute fand die erste ordentliche Hauptversammlung der Zalando SE (“Zalando”) in Berlin statt. Die Hauptversammlung fasste alle Beschlüsse wie von Aufsichtsrat und Vorstand vorgeschlagen. Es waren über 90% des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten.

Die Hauptversammlung bestätigte Cristina Stenbeck, Lorenzo Grabau, Lothar Lanz, Anders Holch Povlsen, Kai-Uwe Ricke und Alexander Samwer in ihren Ämtern und bestellte die Arbeitnehmervertreter Beate Siert, Dylan Ross und Konrad Schäfers als neue Mitglieder des Aufsichtsrats. Als ihre Ersatzmitglieder wurden Yvonne Jamal, Christine de Wendel und Clemens Kress ernannt.

Die Aktionäre und Aktionärinnen der Zalando SE beschlossen die Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstands für das Geschäftsjahr 2014.

Zudem beschloss die Hauptversammlung Folgendes:

  • Die Wahl der Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2015 und die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts 2015. 
  • Die Vergütung des ersten Aufsichtsrats der Zalando SE. 
  • Eine Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien und zum Einsatz von Derivaten im Rahmen des Erwerbs eigener Aktien, um dem Vorstand mehr Handlungsspielraum zu eröffnen bei dessen Bemühungen hinsichtlich der Steigerung von langfristigem Unternehmenswert und Rendite (Zalando’s Beteiligungsbesitz an eigenen Aktien darf zu keiner Zeit 10% der Gesamtaktienanzahl übersteigen). 
  • Die Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2015 in Höhe von bis zu EUR 94.694.847 (dies entspricht rund 38,4 % des derzeitigen Grundkapitals der Gesellschaft) unter Aufhebung des bestehenden Genehmigten Kapitals 2014, um die Gesellschaft auch in Zukunft in die Lage zu versetzen, ihren Finanzbedarf schnell und flexibel decken zu können. 
  • Eine Beschlussfassung über die Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen, um den Finanzierungsspielraum der Gesellschaft zu erweitern sowie über die Schaffung eines neuen Bedingten Kapitals zur Bedienung der Options- und Wandlungsrechte aus diesen Schuldverschreibungen. 
  • Eine Beschlussfassung über die Änderung der Satzung der Zalando SE hinsichtlich der Regelung über die Gewinnberechtigung, den ersten Aufsichtsrat und die Leitung der Hauptversammlung. 
  • Eine Beschlussfassung über die Zustimmung zu einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Zalando SE und der Zalando Fashion Entrepreneurs GmbH. 

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Cristina Stenbeck zur Vorsitzenden und Lorenzo Grabau zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Cristina Stenbeck sagte: "Wir freuen uns, dass wir heute die erste Jahreshauptversammlung von Zalando, Europas führender Online-Plattform für Mode, durchgeführt haben. Zalando ist ein spannendes Unternehmen mit enormem Potenzial und wird von einer großen Gruppe engagierter Aktionäre unterstützt. Ich freue mich, dass ich auch weiterhin die Arbeit des Vorstands als Vorsitzende des Aufsichtsrats unterstützen kann.“

Weitere Informationen finden sie unter https://corporate.zalando.de/de/hauptversammlung oder per E-Mail an: Birgit Opp, VP Corporate Finance und Investor Relations E-Mail: investor.relations@zalando.de


ÜBER ZALANDO
Zalando https://corporate.zalando.de ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Das Berliner Unternehmen bietet Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königsreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit drei zentralen Logistikzentren in Deutschland ermöglicht die effiziente Versorgung aller Kunden in ganz Europa. Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik unseren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet.

Die internationalen Zalando Shops verzeichnen monatlich mehr als 130 Millionen Besuche, von denen im ersten Quartal 2015 rund 53 Prozent von mobilen Endgeräten kamen. Zum Ende des ersten Quartals 2015 verzeichnete Zalando über 15 Millionen aktive Kunden.