Zehn Jahre Zalando Partner Programm

Zum zehnten Jubiläum wirft Sonja Aboulez, VP Sales & Service, einen Blick auf Erfolge und Ziele des Programms

Zalandos Ziel langfristig über 50% seines GMV durch das Partner Programm zu generieren ist ziemlich ehrgeizig. Woher siehst du dieses Wachstum kommen?

 

Ich bin sehr zuversichtlich, was das Wachstum von Zalandos Partner Programm angeht. Seit dem Start vor zehn Jahren haben wir nicht nur viel gelernt – wir beobachten auch, dass immer mehr Marken Teil des Programms werden wollen. Zwischen 2019 und 2020 hat sich die Zahl neuer Partner verdreifacht, allein in den letzten 18 Monaten sind über 500 neue Brands dazugekommen. Schon jetzt generieren wir etwa ein Viertel unseres GMV über das Partner Programm, bis 2023 sollen es 40% sein.

Der Schlüssel zum Erfolg unseres Partner Programms: Wir helfen Marken dabei, drei große Hürden zu überwinden, um Online-Kund*innen zu erreichen. Beim Aufbau des Direct-to-Consumer Geschäfts, der Internationalisierung und dem Beziehungsaufbau zu Kund*innen. Wir bieten die Tools und die Reichweite, um diese Herausforderungen zu meistern und helfen Marken jeder Größe, online erfolgreich zu sein.

Kurz gesagt: Das Partner Programm ist ein Win-Win-Win: Partner können direkt an rund 42 Millionen Zalando-Kund*innen in ganz Europa verkaufen. Kund*innen finden relevante, lokale Produkte. Und Zalando geht weitere Schritte auf dem Weg, der Starting Point for Fashion, die erste Anlaufstelle für Mode, zu sein.

Portrait Sonja Aboulez


Auf welchen neuen Services und Ergänzungen können sich Partner freuen?

 

Unser Ziel ist es, es Marken so leicht wie möglich zu machen, Teil der Zalando Plattform zu werden und ihr Geschäft mit uns zu skalieren. Hierfür haben wir ein Team von Partnerberater*innen, die Marken durch strategische Beratung und Insights helfen, unsere Plattform optimal zu nutzen – um online zu wachsen.

Darüber hinaus haben wir letztes Jahr unser Partner Portal zDirect eingeführt. Das ermöglicht Partnern, ihren Auftritt auf Zalando zu verbessern, ihr Geschäft zu steuern und ihre Umsätze zu maximieren. Über 600 Partner, die mehr als 2000 Marken auf Zalando verkaufen, nutzen zDirect, um ihr Geschäft auf Zalando zu steuern und Kund*innen bestmöglich zu erreichen.

zDirect ermöglicht es den Partnern, ihr Lager an unsere Plattform anzuschließen und neue Artikel reibungslos auf Zalando online zu stellen. Es gibt ihnen außerdem alle notwendigen Daten, um zu verstehen, wie sie auf Zalando performen, wie Kund*innen mit ihren Produkten interagieren und wie sich Produkte auf Markt-, Kategorie- und Artikelebene verkaufen. zDirect ermöglicht es Partnern außerdem zu sehen, wie sie im Vergleich zu Wettbewerbern abschneiden und so potenzielle Verbesserungsbereiche zu finden. Schließlich bietet zDirect einfachen Zugang zu den verschiedenen Plattform-Services von Zalando, einschließlich Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) und Zalando Marketing Services (ZMS).

Du stehst in direktem Kontakt mit vielen Marken. Was machen die erfolgreichsten Partner richtig? Was können andere von ihnen lernen?

 

Es gibt verschiedene „Zutaten“ zum Erfolg: Marken können sich über zDirect ein tieferes Verständnis für Kund*innenbedürfnisse und Produktperformance aneignen. Pepe Jeans nutzt dies zum Beispiel regelmäßig, um ihre Performance auf Zalando zu verfolgen und um Produkte zu finden, die sich langsamer als erwartet verkaufen. Dadurch können sie Maßnahmen ergreifen, um dem entgegenzuwirken – etwa Rabatte oder verbesserte Produktbeschreibungen. Während wichtigen Events, wie der Cyber Week, dem größten Verkaufsevent des Jahres, hilft zDirect Marken dabei, in Echtzeit ihre Performance verfolgen und ihr Geschäft dementsprechend steuern.

Darüber hinaus können Marken verschiedene Logistikdienste, wie Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) und Shipping Solutions (ZSS) nutzen, die Zugang zu 16 Märkten in Europa bieten. Unser langjähriger Partner TB International konnte so in 15 neue Märkte expandieren und sein Wachstum trotz Pandemie verdreifachen. Allein innerhalb der letzten 18 Monate fanden mehr als 2.300 Expansionen mit ZFS statt.  Zudem können Partner Zalando Marketing Services (ZMS) nutzen, um mehr Aufmerksamkeit bei Kund*innen erregen, ihre Zielgruppe zu erreichen und ihr Markenimage aufzubauen.


Auf einer Plattform in der Größenordnung von Zalando erfolgreich zu sein, mag für kleineren Marken beinahe unmöglich erscheinen. Können sie mit begrenzten Ressourcen trotzdem Marktanteile gewinnen?

 

Auf jeden Fall! Für kleine Marken kann Zalando eine große Hilfe sein, um ihr Direct-to-Consumer Geschäft aufzubauen und ihre Online-Strategie zu entwickeln. Wir bieten dafür ein Rundumpaket, dass kleinen Marken alles bietet, um online erfolgreich zu sein.

Es gibt viele Beispiele von Marken, die mit uns ihr Geschäft signifikant vergrößert haben. Brava Fabrics, eine Marke aus Barcelona, die sich auf nachhaltige Mode konzentriert, konnte dank unserer Insights ihre Kund*innen noch besser erreichen und der großen Online-Nachfrage mit Hilfe unserer Logistiklösungen entspannt entgegentreten.

Ein weiteres Beispiel ist Natural Vibes, die seit letztem Herbst mit ihrer bunten Palette an nachhaltigen Produkten Teil unseres Partner Programms sind. Das von den zwei Gründern geführte Unternehmen hat unsere Logistikdienste genutzt, um in 11 Märkte zu expandieren. Um ihr Geschäft zu optimieren, überprüfen sie täglich ihre Verkaufs- und Leistungsdaten über zDirect.

Two people laughing at the camera

Worauf freust du dich am meisten, wenn du an die nächsten zehn Jahre Partner Programm denkst?

 

Kurzfristig wollen wir zDirect für unsere Partner noch besser machen. Wir planen viele nützliche neue Funktionen. Von Automatisierungs-Tools, um das Aufnehmen von Artikeln schneller zu machen, bis hin zu einem Rundumpaket von Plattform-Services, um Partner noch besser beim Onboarding und der Internationalisierung zu unterstützen. Dazu gehört auch, dass alle Marketing-Funktionen von ZMS über zDirect verfügbar gemacht werden, so dass Partner Marketing-Kampagnen direkt über zDirect anfragen können. Auch ZFS wollen vollständig integrieren.

Mich begeistert auch unsere Expansion in neue Märkte. Seit Anfang dieses Monats ist Zalando in drei neuen Märkten – Litauen, Slowakei und Slowenien – verfügbar. Bis zum nächsten Jahr sollen weitere fünf Märkte dazukommen. Das bedeutet, dass bestehende Partner, die mit Zalando international verkaufen, noch mehr neue Kund*innen erreichen können. Natürlich können sich auch „lokale Marken“ in den drei neuen Ländern für das Partnerprogramm von Zalando bewerben. So können wir diesen Marken helfen, zu wachsen und gleichzeitig unsere eigene lokale Relevanz erhöhen.

Langfristig freue ich mich darauf, dass Zalando eine aktive Rolle bei der Veränderung der Modeindustrie spielen wird. Wir werden gemeinsam mit unseren Partnern Nachhaltigkeit, Vielfalt und Inklusion in den Mittelpunkt stellen. Wir wollen noch mehr diverse und inklusive Partner an Bord holen und werden weiterhin Anreize für Marken schaffen, um Kund*innen ein noch größeres Sortiment an nachhaltigeren Produkten anzubieten.