Französische Stores können mit Connected Retail ab sofort Millionen Zalando-Kund*innen erreichen

  • Connected Retail bietet eine lokale Lösung für Händler*innen jeder Größe in ganz Frankreich
  • Der KARL LAGERFELD Store in Paris St. Germain schließt sich als einer der ersten Connected-Retail-Partner an die Zalando-Plattform an
  • Gesenkte Kommission bis Ende des Jahres sowie wöchentliche Auszahlungen sollen Händler*innen in der Krise unterstützen 
  • Französische Kund*innen können in Kürze mit einer Filteroption direkt nach Produkten lokaler Geschäfte suchen

 

 

BERLIN, 31. März 2021 // Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, baut sein Connected-Retail-Programm mit der Expansion nach Frankreich weiter aus. Ab heute können französische Händler*innen ihre Filialen direkt an die Zalando-Plattform anschließen und ihre Produkte so an Millionen Kund*innen online verkaufen. Zalando bietet den Händler*innen in Frankreich bis Ende des Jahres ein reduziertes Provisionsmodell und zahlt Verkaufserlöse zudem wöchentlich aus, um die Liquidität von Partner*innen in Zeiten der Pandemie zu steigern. 

Connected Retail ist ein zentraler Bestandteil von Zalandos Plattformstrategie. Händler*innen können ihre Filialen schnell, unkompliziert und ohne Anschlusskosten anbinden: Zalando stellt die Software zur Anbindung, Online-Inhalte, Zahlungsmöglichkeiten, Kund*innenbetreuung, persönliche Account Manager*innen und viele weitere Services zur Verfügung. Bei Bedarf stehen den Händler*innen auch die Marketingdienstleistungen der unternehmenseigenen 360°-Marketingagentur Zalando Marketing Services (ZMS) zur Verfügung. Zudem können Zalando-Kund*innen in Kürze lokale Geschäfte direkt unterstützen, indem sie die Filteroption Lieferung aus einem Geschäft nutzen.

 

„Wir freuen uns sehr darauf, nun gemeinsam mit den Händlerinnen und Händlern in Frankreich die Zukunft des Handels zu gestalten. Mit Connected Retail können stationäre Geschäfte online wachsen – und das schnell, einfach und profitabel”, so Carsten Keller, VP Direct to Consumer bei Zalando und Geschäftsführer der Connected Retail GmbH. „Vor allem in der aktuellen, herausfordernden Zeit möchten wir Teil der Lösung sein und mit Partnerinnen und Partnern vor Ort etwas aufbauen, das bleibt – weit über die Pandemie hinaus. Als einer der größten Modemärkte in Europa spielt Frankreich für uns eine besondere Rolle auf unserem Weg zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode. Um in Frankreich noch präsenter zu werden, erhöhen wir weiter unsere Investitionen.”

Einer der ersten Einzelhändler, der sich über Connected Retail in Frankreich an Zalando anschließt, ist der KARL LAGERFELD Flagship-Store im Germain-des-Près-Viertel im Herzen von Paris. Durch diese Partnerschaft können sich Zalando-Kund*innen aus ganz Frankreich Produkte der Marke direkt aus dem Store nach Hause liefern lassen.

“Vernetzung, Synergien und Effizienz sind Dinge, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn man sich mit Zalando Connected Retail zusammentut. Die Partnerschaft ermöglicht der Boutique in Paris St. Germain, das Online-Geschäft mit dem persönlichen Einkaufserlebnis der Kundinnen und Kunden zu verbinden. Gleichzeitig stellen wir so online mehr Produkte zur Verfügung, erhalten einen besseren Einblick in das Verhalten unserer Kundinnen und Kunden und erhöhen die Produktivität des Teams. Das macht die Zusammenarbeit von KARL LAGERFELD und Zalando vor allem in der aktuellen Zeit eines immer digitaler werdenden Handels besonders wertvoll”, so Deanie Roodbol, Digital Partnership Manager bei KARL LAGERFELD.

Zalando Connected Retail Carsten Keller
VP Direct to Consumer, Carsten Keller

Um den französischen Markt bestmöglich bedienen zu können, wird dieser innerhalb des Connected Retail-Teams ausschließlich von französischen Mitarbeiter*innen mit spezifischem Know-how betreut. Zalando wird in diesem Jahr 50 Millionen Euro in Connected Retail investieren, von denen ein großer Teil in Frankreich als strategisch wichtigen Markt fließen werden wird. Bis zum Ende dieses Jahres sollen dadurch über 6.000 an die Plattform angebunden werden, mindestens 600 davon in Frankreich. Zalando will die Beziehung zu seinen französischen Kund*innen durch ein 360-Grad-Einkaufserlebnis vertiefen. Das Angebot soll sowohl inspirierende, saisonale und pre-owned Mode sowie – dank der Zusammenarbeit mit dem stationären Handel – auch ein breites, lokales Sortiment bereithalten. Zalandos Connected Retail-Netzwerk umfasst mittlerweile mehr als 3.400 aktive Stores in zehn europäischen Märkten.

Interessierte französische Händler*innen finden hier weitere Informationen zu Connected Retail.


Corporate Communications
Alle Kontakte