Girls’ Day bei Zalando

Chatbots, Sizing, Coding: 30 Mädchen erhalten Einblicke in unsere Techwelt

Ein bisschen was war schon anders an diesem Donnerstag in den Tech-Abteilungen bei Zalando. 30 Berliner Mädchen im Alter von zehn bis 15 Jahren strömten durch die Gänge, ganz genau schauten sie sich an, was unsere Experten an ihren Computern programmierten und hörten gespannt zu, als Frauen aus unserem Tech-Bereich erklärten, was das besondere an ihrem Beruf ist. Ganz klar: Es war Girls’ Day!
 

An diesem Tag können Mädchen deutschlandweit in verschiedenen Unternehmen Einblicke in Berufe bekommen, in denen Frauen traditionell eher unterrepräsentiert sind - das betrifft Naturwissenschaften genauso wie das Handwerk und eben den Bereich Technologie. Da es bei Zalando eines unserer Ziele ist, Diversität mehr zu fördern und den Frauenanteil zu erhöhen, passt der Girls’ Day perfekt zu uns.

Zalando SE Newsroom Story Girls Day 3
Zalando SE Newsroom Story Girls Day 4

“Es ist es wichtig, den Mädels auch Berufe zu zeigen, die sie bisher gar nicht auf dem Schirm hatten”, sagt Marei Schulze aus dem Zalando-Organisationsteam. “Die meisten Mädchen lassen sich bei ihrer Berufswahl zudem durch soziale Vorbilder beeinflussen.” So lernten unsere jungen Gäste Hanna Huber kennen – bei uns Director für Tech Governance. Hanna erzählte, was sie bei Zalando genau macht, was ihr besonders Spaß bereitet und wie sie als Frau dazu gekommen ist, überhaupt im Bereich Tech zu arbeiten.
 

Den gesamten Tag über tauchten die Mädchen vor allem in die Welt von Digital Foundation und Digital Experience ein, also jene Bereiche, in denen unsere interne IT entwickelt wird, aber auch die gesamte Programmierung für unseren Fashion Store abläuft. Die Mädels programmierten einen simplen Chatbot, mit dem man Pizza bestellen kann. Sie erhielten Einblicke in die Arbeit des Sizing Teams und lernten, wie wir durch Größenempfehlungen die Kundenerfahrung verbessern können. Außerdem präsentierte eine Kollegin Scratch, ein Tool für Kinder, mit dem diese auf ganz einfache Weise programmieren lernen können.

“Das Programmieren ist auf dem Weg, ein Allgemeingut wie Sprachen zu werden. Doch es ist kein natürlicher Bestandteil der Ausbildung von jungen Menschen. Um Kinder schon in jungen Jahren mit der Programmierung in Berührung zu bringen, muss sie in die anderen Kernfächer der Schule integriert werden”, sagt auch unser langjähriger VP Digital Foundation Eric Bowman. “Das Wissen um das Coden ist ein Beweis dafür, dass man in der modernen Welt gut ausgebildet ist. Das bedeutet nicht, dass man darin per se großartig sein muss – aber genau wie das Erlernen einer Fremdsprache oder eines Instruments sollte es Teil einer Ausbildung sein.”
 

Der Girls’ Day war für uns ein voller Erfolg. Die Plätze waren sehr schnell vergeben und auch das interne Feedback von Kollegen war super. Daher planen wir schon jetzt, die Initiative auch im kommenden Jahr im Tech-Bereich fortzusetzen.

Zalando SE Newsroom Story Girls Day 1

Folgt uns auf Twitter für alle Zalando News


Related Content