Zalando kündigt neue Kategorie Pre-Owned an

Zalando SE New Category Pre-Owned

Mit der gleichen, unkomplizierten User Experience und dem gewohnten Level an Komfort, erfindet Zalando die Kauferfahrung von Secondhand-Mode neu.

Ab kommendem Herbst führt Zalando die neue Kategorie Pre-Owned ein. Als Europas führende Plattform für Mode und Lifestyle ist es Zalandos Ziel, zum Starting Point for Fashion zu werden. Pre-Owned ist ein großer Schritt auf diesem Weg. Die neue Kategorie richtet sich sowohl an Kunden, die Secondhand-Mode kaufen möchten, als auch an diejenigen, die ihren Artikeln ein neues Leben geben wollen. Die neue Kategorie bietet den von Zalando gewohnten Look and Feel und das gleiche Komfortlevel. Im Interview verraten Anne Pascual, SVP Product Design, und Torben Hansen, VP Recommerce, mehr.

Torben Hansen Zalando VP Recommerce
Torben Hansen, VP Recommerce

Was ist die Pre-Owned-Kategorie?

Torben: Wie bei allen anderen Kategorien wie "Sport", "Schuhe" oder "Accessoires" können Zalando-Kunden jetzt auf unsere Kategorie "Pre-Owned" klicken und dort Artikel kaufen, die vorher anderen Zalando-Kunden gehörten. Wenn sie nach etwas Bestimmtem suchen, können Kunden den Shop nach diesen Produkten filtern. Neben dieser Option können Kunden außerdem Artikel an Zalando verkaufen, die nach einer Qualitätsprüfung im Fashion Store erhältlich sind. Wir wollen den Verkauf so einfach wie den Kauf machen und sind da auf einem sehr guten Weg.

Wann konkret ist die Kategorie verfügbar?

Torben: Die Kategorie wird diesen Herbst in Deutschland eingeführt und ist für Frauen-, Männer- sowie Kindermode verfügbar.

Was hat euch darin bestärkt, eine Kategorie wie “Pre-Owned” zu etablieren?

Anne: Vergangenes Jahr um diese Zeit hat es sich Zalando zum Ziel gesetzt, die erste Anlaufstelle für Mode zu werden. Das bedeutet vor allem, unseren mehr als 31 Millionen aktiven Kunden zuzuhören und eine Auswahl an Möglichkeiten anzubieten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind; emotionale und unvergessliche Momente, die sich nicht durch eine Transaktion, sondern über Gefühle definieren.

Torben: Die Wardrobe-App und der sechsmonatige Pilot unseres Offline-Stores "Zircle" in Berlin haben uns die Möglichkeit gegeben, den Pre-Owned-Markt kennenzulernen – und die Kunden haben unser Angebot gut angenommen. Wardrobe zum Beispiel hat aktuell eine sechsstellige Anzahl an Kunden, obwohl die App in Deutschland nur für Frauenmode erhältlich ist. Mit den Erkenntnissen und Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre sind wir jetzt bereit, unser Angebot auszubauen.

Folgt Zalando damit auch einem gesellschaftlichen Trend?

Anne: Auf jeden Fall. Wir haben zwei wachsende Trends beobachtet: Zum einen suchen Kunden zunehmend nach Secondhand-Mode, sei es aus Gründen der Nachhaltigkeit, oder um ihr Aussehen mit einem einzigartigen Teil aufzuwerten. Andererseits sind die Kunden stets auf der Suche nach innovativen und einfachen Wegen, die Lebensdauer von nicht mehr benötigten Kleidungsstücken zu verlängern. Für uns geht es darum, Trends zu folgen oder vorwegzunehmen, aber es geht auch darum, Zalando eine weitere Dimension zu verleihen –  eine, die uns dabei unterstützt, zur ersten Anlaufstelle für Mode zu werden – für alle. Pre-Owned ist für uns damit eine logische Ergänzung.

Anne Pascual SVP Product Design Zalando
Anne Pascual, SVP Product Design

Wie wird sich “Pre-Owned” bei Zalando von anderen Anbietern unterscheiden?

Anne: Unsere Kunden sagen uns, dass sie sich bei Zalando gut aufgehoben fühlen. Wenn sie die App oder unsere Website besuchen, sehen sie auf ihren Geschmack abgestimmte Looks mit passendem Content. Anhand ihrer bisherigen Bestellungen in Kombination mit generellen Produktdaten erhalten Kunden Größenempfehlungen, sie können mit der von ihnen bevorzugten Methode bezahlen und sich die Artikel auf die für sie passende Weise liefern lassen. Wir legen großen Wert auf eine enge Beziehung zu unseren Kunden – Das wird auch bei der Pre-Owned-Kategorie so sein.

Torben: Das Besondere ist, dass Kunden dasselbe Komfortlevel wie bei jeder anderen Kategorie im Zalando Fashion Store haben werden. Wir wollen eine unkomplizierte und entspannte Art des Einkaufs ermöglichen – und, ja, die 100 Tage Rückgabe, die Zalando-Kunden seit Beginn unseres Geschäfts genießen, wird es ebenfalls geben. Diejenigen, die verkaufen und damit die Lebensdauer von Kleidungsstücken verlängern wollen, können dies leicht durch einen Prozess tun, der dem unserer Wardrobe App ähnelt.

Pre-Owned ist die erste Ankündigung einer neuen Kategorie seit Beauty im Jahr 2018. Wie fühlt ihr euch damit?

Anne: Großartig! Der Launch von “Pre-Owned” fühlt sich wie eine besonders bedeutender Schritt an. Es ist ein Beispiel dafür, dass Zalando viel mehr ist als nur ein Ort, an dem Kunden Mode kaufen können. Indem wir einen Raum schaffen, in dem Kunden Secondhand-Mode kaufen und verkaufen können, bedienen wir noch mehr Kunden, und zwar auf eine größere und sinnvollere Weise.  

Torben: Es ist spannend zu sehen, dass etwas, für das wir in den vergangenen zwei Jahren die Grundlagen gelegt haben, jetzt als eigene Kategorie eingeführt wird. Alles, was unsere Kunden an Zalando lieben, können sie nun auch mit Secondhand-Mode erleben; es ist wie ein neuer Spielplatz für sie. Wir sind ziemlich aufgeregt! 

Weiterführende Inhalte