Wandel
auf Bestellung



Wie Zalando an nachhaltigen Verpackungen arbeitet

Auch wenn der E-Commerce mit seinem zunehmenden Erfolg zahlreiche positive Folgen im Vergleich zum Einzelhandel mit sich gebracht hat – wie beispielsweise eine zentrale und effiziente Lagerung und Verteilung des Bestands, so haben sich doch auch neue Herausforderungen ergeben. Dazu zählen unter anderem der ineffiziente Einsatz von Verpackungsmaterial und die CO2-Emissionen durch schnellen, kostenlosen Versand sowie Retouren.


Als Europas führende Plattform für Mode und Lifestyle sind wir uns bewusst, dass wir Teil des Problems sind. Und es geht nicht nur darum, nachhaltigere Mode zu entwerfen, sondern auch, Verpackung und Versand nachhaltiger zu gestalten. Wir haben im Rahmen unserer vergangenen Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Umstellen auf umweltfreundlichere Verpackungen begonnen. Nun intensivieren wir unsere Arbeit mit dem erklärten Ziel, bis 2023 unsere Verpackungen so zu entwerfen, dass Abfälle minimiert und Materialien weiterverwendet werden. Insbesondere auf Einwegplastik verzichten wir vollständig.

So steht es aktuell um nachhaltigere Verpackungen bei Zalando

Das Thema Verpackung ist komplex und voller Herausforderungen, da wir einerseits weniger Material einsetzen und nachhaltigere Möglichkeiten nutzen wollen, andererseits aber auch gewährleisten müssen, dass Bestellungen den Kunden unbeschädigt erreichen.


Wir experimentieren mit neuen Verpackungsmaterialien und -lösungen, um die Menge an verwendeter Verpackung zu verringern und zu nachhaltigeren Materialien zu wechseln. Aus Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass sie unsere Werte zur Nachhaltigkeit teilen. Bei einer Online-Umfrage im März 2019 gaben 85 Prozent an, dass umweltfreundliche Verpackung ein sehr wichtiges Element der Nachhaltigkeit bei Zalando darstellen sollte.

Zalando SE Verpackung Grafik
Zalando SE do.MORE Magazin Kartons Icon
Kartons
Die Kartons von Zalando werden komplett auch Recyclingpappe gefertigt und mit einem Klebstoff aus Pflanzenstärke zusammengehalten. Dank integrierter Klebekanten benötigen 60 Prozent unserer Kartons kein zusätzliches Klebeband. Die weiße Außenhaut der Kartons besteht aus Recyclingpapier und wurde nicht weiß bedruckt. Für unseren Markenaufdruck nutzen wir Tinte auf Wasserbasis.
Zalando SE do.MORE Magazin Versandtaschen Icon
Versandtaschen
Unsere Versandtaschen bestehen jetzt zu 80 Prozent aus PCR-Material. PCR (= post-consumer recycled plastic) wird aus Endprodukten wie Wasserflaschen gewonnen, deren Lebensdauer als Verbrauchsartikel abgelaufen ist und die andernfalls entsorgt würden. Durch den Wechsel von neu produziertem zu PCR-Kunststoff können pro Kilogramm bis zu 40 Prozent an CO2-Emissionen eingespart und das Abfallaufkommen auf den Deponien verringert werden.
Zalando SE do.MORE Magazin Polybags Icon
Polybags 
Die dünnen Schutzhüllen, die unsere Textilien umgeben, sind notwendig, um diese vor Schäden zu schützen. Sie werden jetzt zu mehr als 60 Prozent aus recyceltem Plastik hergestellt.
Zalando SE do.MORE Magazin Beauty Bags Icon
Beauty Bags
Kosmetikprodukte können sehr zerbrechlich sein. Daher wurden sie früher in Luftpolsterfolie und anschließend im Karton verpackt. Aktuell stellen wir von Beauty Bags aus Kunststoff auf solche um, die zu 100 Prozent aus Recyclingpapier oder anderen nachhaltigeren Materialien bestehen.

2018 verbrauchten wir mehr als 34.000 Tonnen Verpackungsmaterial, 89 Prozent davon kamen aus erneuerbaren Ressourcen. Durch die Umstellung auf nachhaltigere Materialien senken wir in diesem Jahr den Verbrauch an neu produziertem Kunststoff um ca. 625 Tonnen.


Zalando testet wiederverwertbare Verpackungen

Im Gegensatz zu Einwegverpackungen landen wiederverwendbare Verpackungen nicht im Müll, behalten ihren Wert, verlängern die Lebensdauer des Rohstoffs, aus dem sie bestehen, und verringern den CO2-Ausstoß. Im September 2019 begann Zalando mit dem Einsatz wiederverwendbarer Verpackungen für mindestens 10.000 Kunden in Finnland, Norwegen, Schweden und Dänemark. Diese erhalten ihre Zalando-Bestellung in wiederverwendbaren Versandtaschen von unserem Partner RePack. Die RePack-Taschen bestehen aus haltbarem Recyclingmaterial und können für Versand und Retouren mehrfach wiederverwendet werden. Dazu faltet der Kunde den Umschlag, klebt das Retourenetikett auf und wirft den Umschlag in den nächsten Briefkasten. Die Tasche landet dann an einem zentralen Standort und wird zur Wiederverwendung an das Logistikzentrum geschickt.

Weniger Verpackung dank Zalando Fulfillment Solutions

 

Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) ist unser B2B-Service, mit dem unsere Partner Leistungen von der Bestellannahme bis zur Retourenbearbeitung nutzen können. Damit erhalten Modemarken Zugang zu unserer Logistik-Infrastruktur und zu unserem Know-how. Der klare Nachhaltigkeitsvorteil bei ZFS besteht darin, dass der Kunde seine Bestellung in einem einzigen Paket erhält. Mit ZFS werden Bestellungen mehrerer Marken in den Logistikzentren von Zalando nach dem Prinzip „eine Bestellung, ein Paket, eine Lieferung“ zusammengefasst. Im Durchschnitt kaufen unsere Kunden während eines Jahres im Fashion Store Modeartikel von 13 verschiedenen Marken. Dies führt dazu, dass 76 Prozent der Artikel in Bestellungen mit mehreren Marken geordert werden. Ohne ZFS würden unsere Kunden regelmäßig mehrere Pakete von verschiedenen Logistikstandorten (unseren und denen unserer Partnermarken) erhalten. Durch die Bündelung von Bestellungen, Paketen und Retouren werden die Lieferungen umweltfreundlicher.