Zalando verzeichnet 4,6 Millionen mehr aktive Kunden in 2019

  • Starting Point for Fashion: 31 Millionen aktive Kunden bestellten 145 Millionen mal
  • Geschäftsjahr 2019: 8,2 Milliarden Euro GMV (plus 23,6%), 224,9 Millionen Euro bereinigtes EBIT

  • Ausblick 2020: 20-25% GMV-Wachstum, 15-20% Umsatzwachstum, 225-275 Millionen Euro bereinigtes EBIT

  • Zalando erweitert Premiumsegment um Luxusmarken

  • Launch der Kategorie “Pre-Owned” für Secondhand-Mode im Herbst 2020

  • Neues Logistikzentrum in Spanien geplant

 

BERLIN, 27. FEBRUAR 2020 // 145 Millionen Bestellungen, mehr als 4 Milliarden Seitenaufrufe und 4,6 Millionen zusätzliche aktive Kunden: Zalando hat sein Geschäft in 2019 signifikant vergrößert. Eine Rekordzahl von 31 Millionen Kundinnen und Kunden (2018: 26,4 Millionen) hat im vergangenen Geschäftsjahr bei Zalando bestellt. Damit macht das Unternehmen deutliche Fortschritte auf seinem Weg zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode in Europa.

 

Die positive Entwicklung dieser Kundenkennzahlen übertrug sich in ein starkes finanzielles Wachstum. Im Geschäftsjahr 2019 steigerte Europas führende Onlineplattform für Mode und Lifestyle das Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) um 23,6% auf 8,2 Milliarden Euro (2018: 6,6 Mrd. Euro), den Umsatz um 20,3% auf 6,5 Milliarden Euro (2018: 5,4 Mrd. Euro) und erreichte ein bereinigtes EBIT von 224,9 Millionen Euro (2018: 173,4 Mio. Euro).

 

Im vierten Quartal 2019 verzeichnete Zalando deutliche Zugewinne mit einem GMV-Wachstum von 24,3% auf 2,5 Milliarden Euro und einem Umsatzwachstum von 19,5% auf 1,9 Milliarden Euro bei einem bereinigten EBIT von 110,4 Millionen Euro. Wesentlicher Treiber waren die Rekordergebnisse während der Cyber Week.

 

“Hinter uns liegt ein sehr erfolgreiches Jahr. Wir haben in jedem Quartal starke Ergebnisse erreicht”, sagt Zalando CFO David Schröder, “Zusätzlich zu den starken Zahlen haben wir wesentliche Fortschritte bei unseren strategischen Zielen gemacht.”

 

In Übereinstimmung mit seiner Plattformstrategie hat Zalando sein Partnerprogramm deutlich ausgebaut: Zum Jahresende hatte das Partnerprogramm einen Anteil von 15% am Fashion Store GMV. Das Wachstum wurde insbesondere durch Investitionen in Services wie Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) und Zalando Marketing Services (ZMS) ermöglicht, die es Marken vereinfachen, erfolgreich Kunden über die Zalando Plattform anzusprechen. Allein im vierten Quartal 2019 wurden etwa 40% der Bestellungen im Partnerprogramm durch ZFS abgewickelt. 

 

In 2020 wird Zalando weiter stark investieren, um zum Starting Point for Fashion zu werden. Zum einen wird das Unternehmen das Premiumsegment erweitern und um Luxusmode ergänzen. Um seinen Anteil am 38 Milliarden Euro großen europäischen Premium-Markt zu vergrößern, plant Zalando das Sortiment an Premium- und Luxusmode bis 2023 zu verdoppeln. Das Unternehmen führt seit kurzem Marken wie Moschino Couture und Alberta Ferretti und wird die Kategorie durch inspirierende und relevante Angebote für Kunden und Marken weiter ausbauen. 

 

“Insbesondere jüngere Kundinnen und Kunden kombinieren gerne hochwertige Modemarken mit Sport- und Designerstücken. Die Premium Kategorie ist in den letzten Monaten am schnellsten gewachsen und wir sehen ein großes Potenzial, darauf aufzubauen”, sagt David Schneider, Zalando Co-CEO.

 

Zalando wird zudem das Geschäft mit Secondhand-Mode ausbauen und “Pre-Owned” als neue Kategorie im Zalando Fashion Store launchen. Ab dem dritten Quartal 2020 werden Kundinnen und Kunden kuratierte Secondhand-Mode auf der Zalando Plattform kaufen und eigene Modeartikel an Zalando verkaufen können. Mit der neuen Kategorie wird Zalando seine Kundenbeziehungen weiter vertiefen, da sie Kunden noch mehr Anknüpfungspunkte bietet. Gleichzeitig unterstützt sie Zalandos Vision, eine nachhaltige Modeplattform zu werden.  

 

Zalando wird darüber hinaus sein europäisches Logistiknetzwerk weiter ausbauen und ein lokales Logistikzentrum in Spanien eröffnen. Mit dem neuen Standort bietet Zalando Kundinnen und Kunden künftig bessere Services und legt die Basis für weiteres Kundenwachstum in der Region.

 

Im Einklang mit seiner Wachstumsstrategie bis 2023/24 erwartet Zalando für das Jahr 2020 ein GMV-Wachstum von 20 bis 25% und ein Umsatzwachstum zwischen 15 und 20%. Das Unternehmen rechnet weiterhin mit einem profitablen Wachstum und einem bereinigten EBIT zwischen 225 und 275 Millionen Euro sowie Investitionen in Höhe von rund 330 Millionen Euro. Nicht berücksichtigt in der Prognose sind mögliche negative Einflüsse verursacht durch das Coronavirus.

 

Informationen für Medien und Kapitalmarkt

Das Unternehmen lädt heute um 9:00 Uhr MEZ zu einem Pressecall ein. Der Zalando-Geschäftsbericht 2019 und die Ergebnispräsentation für Analysten und Investoren sind auf der Zalando Investor Relations-Website verfügbar. Zalando wird am 7. Mai 2020 die Ergebnisse des ersten Quartals 2020 veröffentlichen.

Zalando Konzern – Wesentliche Finanzkennzahlen (in Millionen Euro)

 

FY 2019

FY 2018

Q4 2019

Q4 2018

GMV Konzern (Mrd. Euro)

8,2

6,6

2,5

2,0

Umsatz Konzern

6.482,5

5.387,9

1.985,9

1.661,6

% Wachstum

20,3%

20,0%

19,5%

24,6%

Fashion Store

5.964,9

4.967,7

1.820,5

1.539,1

Davon DACH

2.897,2

2.483,7

876,9

763,5

Davon Übriges Europa

3.067,7

2.484,0

943,6

775,6

Offprice

659,4

497,5

206,6

149,7

Sonstige

252,3

444,7

62,2

132,8

Überleitung

(394,1)

(522,0)

(103,3)

(160,0)

Bereinigtes EBIT-Konzern

224,9

173,4

110,4

117,8

Bereinigte EBIT-Marge Konzern

3,5%

3,2%

5,6%

7,1%

Fashion Store

219,9

162,0

98,4

110,9

% bereinigte Marge

3,7%

3,3%

5,4%

7,2%

Davon DACH

219,5

139,9

85,5

71,1

% bereinigte Marge

7,6%

5,6%

9,8%

9,3%

Davon Übriges Europa

0,4

22,0

12,9

39,7

% bereinigte Marge

0,0%

0,9%

1,4%

5,1%

Offprice

27,7

35,2

13,7

11,1

% bereinigte Marge

4,2%

7,1%

6,6%

7,4%

Sonstige

(23,3)

(24,4)

(1,7)

(4,0)

% bereinigte Marge

(9,2%)

(5,5%)

(2,7%)

(3,0%)

Überleitung

0,6

0,7

(0,0)

(0,1)

Nettoumlaufvermögen

(147,7)

(84,3)

(147,7)

(84,3)

Investitionsaufwand (Capex)

306,5

278,4

121,1

109,1

Nettogewinn

99,7

51,2

85,4

56,1

 

Zalando Konzern – Wichtige Leistungsindikatoren

 

FY 2019

FY 2018

Q4 2019

Q4 2018

Q4 Change

Seitenaufrufe (Mio.)

4.178,1

3.137,2

1.267,5

960,7

31,9%

Mobile Seitenaufrufe (% von Seitenaufrufen)

83,7%

79,3%

83,9%

81,6%

2,3pp

Aktive Kunden (Mio.)

31,0

26,4

31,0

26,4

17,1%

Anzahl Bestellungen (Mio.)

144,9

116,2

42,6

34,1

25,1%

Durchschn. Anzahl Bestellungen pro akt. Kunde

4,7

4,4

4,7

4,4

6,5%

Durchschn. Warenkorbgröße (LTM, Euro)

56,6

57,1

56,6

57,1

-0,9%

 

Definitionen finden sich im Geschäftsbericht.

Boiler Plate - Q4 2019 - DE

Über Zalando

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle. Im Jahr 2008 in Berlin gegründet, bietet Zalando heute 31 Millionen aktiven Kunden Produkte aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik. Das Sortiment umfasst weltbekannte, internationale Marken ebenso wie lokale Labels. Unseren Kunden bietet die Zalando-Plattform eine Destination für Inspiration, Innovation und Interaktion. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen suchen wir laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für unsere Kunden, Partner und allen anderen Akteuren, die Zalando mit uns gestalten wollen. Unser Ziel ist zur ersten Anlaufstelle für Mode zu werden.

Media Inquiries

Linda Hübner
Corporate Communications
Linda.Huebner@zalando.de
+49 (0)152 21817372

Investor/Analyst Inquiries

Patrick Kofler
Investor Relations
Patrick.Kofler@zalando.de
+49 (0)30 20968 1584